Kommission 2: Lehr- und Trainerkommission
Peter Richarz
DRS Referat Klinik, Lehre und Breitensport
BUK Hamburg
Bergedorfer Straße 10
21033 Hamburg

Ausschreibung Trainerfortbildung 2012

Die Lehr- und Trainerkommission (LTK) des FB RBB schreibt für das Jahr 2012 die Fortbildung von Trainern im Rollstuhlbasketball aus. Diese Maßnahme richtet sich primär an Inhaber des Grundlagenscheins RBB Basis und an Inhaber der Lizenz C-RBB. Andere Bewerber können teilnehmen, wenn die jeweiligen Kapazitäten ausreichend sind.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 150,- € und ist mit der Anmeldung zur Fortbildung zur Zahlung fällig. Als Anmeldeformular wird nur die Ausführung akzeptiert und anerkannt, die von der Homepage www.drs-rollstuhlbasketball.de ausgefüllt werden kann. Darauf wird ausdrücklich hingewiesen, weil in der Vergangenheit häufig Formulare vorgelegt wurden, die eigentlich nicht mehr gültig waren.

Im Übrigen wird auf die "Bestimmungen für die Aus- und Fortbildung“ verwiesen.

Folgende Termine werden angeboten:

31.03. – 01.04.2012
Referent:
Hans Dieter Groll
Ort:
N.N. iIm Rahmen der Final-Four des DRS Pokals
Thema: Vorstellung und Praxis von Systemen in Offense und Defense, Austausch mit Bundestrainer und Bundesligatrainern, Vermitteln und Üben von Drills.

Da der Ort der Austragung der Final-Four noch nicht feststeht, können dazu keine weiteren verbindlichen Angaben gemacht werden.

26.05. – 27.05.2012
Referenten:
Christa und Klaus Weber
Ort: Manfred-Sauer-Stiftung, Lobbach
Thema: Trainingsgestaltung mit heterogen Gruppen, Wurftraining, Spielformen

16.06. – 17.06.2012
Referent:
PD Dr. Rainer Schliermann
Ort: Deutsche Sporthochschule Köln
Thema: Sportpsychologische Leistungsoptimierung im Rollstuhlbasketball, auf der Basis mehrjähriger Forschungsarbeit.

Die Anmeldungen zu den einzelnen Terminen können ab dem 01.01.2012 erfolgen.
Anmeldeschluss:
Termin 1   Anmeldeschluss  29.02.2012
Termin 2    Anmeldeschluss 30.04.2012
Termin 3    Anmeldeschluss 30.05.2012

Die unterschiedlichen Termine für den Anmeldeschluss wurden bewusst im Hinblick auf den unterschiedlich Zeiträume der jeweiligen Termine so ausgewählt. Die LTK will damit den unterschiedlichen Belangen der potenziellen Teilnehmer gerecht werden.